Risstiefe

Neben der Rissbreite  ist die Risstiefe ebenfalls ein wichtiges Kriterium um den Schaden bzgl. der Art und Ursache einordnen und das spätere Sanierungskonzept auswählen zu können. Die Risstiefen hängen stark von der Rissform ab. Unterschieden werden sog. V-förmige Risse und Risse mit parallelen oder annähernd parallelen Rissflanken. Risse mit V-förmigen Flanken haben eine bestimmte, durch den Flankenwinkel bedingte Tiefe, das heißt, dass sie in einer erkennbaren Tiefe aufhören. Dem gegenüber reichen Risse mit parallelen oder nahezu parallelen Rissflanken oft tief in den Putz hinein und können den gesamten Querschnitt des Putzes umfassen.


Zum Glossar