Wärmeleitfähigkeit λ [W/ (m∙K)] (λ-Wert)

Die Wärmeleitfähigkeit λ eines Baustoffes gibt an, welche Wärmemenge Ws im Beharrungszustand je Zeiteinheit s durch eine 1 m dicke Stoffschicht bei einer Temperaturdifferenz von 1 K (Kelvin) hindurchgeht. Je kleiner λ, umso besser ist die Dämmwirkung des Baustoffs.


Zum Glossar