Wärmeübergangswiderstände R si und R se [(m²∙K)/ W]

Widerstand gegenüber dem Wärmeübergang durch Konvektion  und Strahlung  von der Raumluft auf die Bauteiloberfläche innen (R si) bzw. von der Bauteiloberfläche auf die Außenluft (R se). Er ist der Kehrwert des Wärmeübergangskoeffizienten . Die einzelnen Werte sind der DIN EN ISO 6946 zu entnehmen. Je höher der Wärmeübergangswiderstand, desto besser die Wärmedämmeigenschaften.


Zum Glossar